Nasopharyngitis

Dr. Seignalet beschrieb rezidivierende Nasopharyngitis als Folge einer inadäquaten Verdauung. Manche unzureichend verdauten Lebensmittel erzeugen Giftstoffe im Körper, die dieser dann versucht über Schleimhäute auszuleiten. Dieser Vorgang kann eine Entzündung der Schleimhäute und damit eine Nasenschleimhautentzündung und eine Rachenentzündung verursachen.

Um eine Verbindung zwischen bestimmten Lebensmitteln und Nasopharyngitis sichtbar zu machen, beobachtet Dr. Seignalet die Entwicklung einiger Patienten mit Nasopharyngitis, die seiner Diät folgten. Die Ergebnisse sind bemerkenswert:

  • Mehr als 80% reagierten positiv auf die Behandlung mittels Diät
  • Viele Operationen wurden abgewendet

Die Diät ist somit bei dieser Erkrankung empfehlenswert.