Polypen der Nasennebenhöhlen

Polypen sind eine weit verbreitete Krankheit und werden im Allgemeinen mit Kortikosteroiden, Antibiotika oder chirurgisch behandelt. Bei der letzteren Methode wachsen häufig Polypen nach.

Dr. Seignalet beschreibt Polypen als Verdickung der Nasenschleimhaut mit einer chronischen Entzündung der Mukosa. Er sah einen Zusammenhang zwischen bestimmten modernen Lebensmitteln und dieser Art von Erkrankung.
Um seine Theorie zu prüfen begleitete er 6 Patienten mit sinonasalen Polypen. Sie folgten strikt der Hypotoxischen Ernährung. Die Ergebnisse sind bemerkenswert:

  • Bei allen Patienten verschwanden die Polypen.
  • Die Ergebnisse zeigten sich Wochen bis Monate nach Beginn der Diät.

Mit der hypotoxischen Diät verfolgte Dr. Seignalet das Ziel, die Ursache der Erkrankung anzugehen. Angesichts der Ergebnisse ist diese Diät bei sinunasalen Polypen einen Versuch wert.