Schizophrenie

Schizophrenie wird teilweise auf eine Fehlfunktion bestimmter Hirnbereiche zurückgeführt. Es gibt zwar einen genetischen Faktor, damit lässt sich aber nicht alles erklären. Andere Faktoren sollten bei der Entwicklung der Krankheit in Betracht gezogen werden, insbesondere Lebensmittel.

Zahlreiche medizinische Studien belegen einen Zusammenhang zwischen bestimmten Getreidearten als Trigger der Schizophrenie. Dr. Seignalet vermutete eine Kombination verschiedener Auslöser: genetische Anfälligkeit und eine Verunreinigung bestimmter Körperzellen. So liegt es nahe, einer Diät zu folgen, durch welche möglichst wenig Giftstoffe in den Körper gelangen.

Dr. Seignalet vermutete, dass die hypotoxische Ernährung Schizophrenie verhindert oder verringert. Warum nicht Dr. Seignalets Rat folgen und die hypotoxische Ernährung bei Schizophrenie ausprobieren?