Peyronie-Krankheit

Die Peyronie-Krankheit besteht aus einer Entzündungsreaktion und einer Immunreaktion. Das männliche Glied ist betroffen und es kommt zu Wucherungen und Verformungen.
Dr. Seignalet bietet eine neue Hypothese zur Krankheit: die moderne Ernährung ist mitverantwortlich für den Ausbruch der Krankheit.
Um diese Hypothese zu testen, begleitet er 5 Patienten mit dieser Krankheit, welche die hypotoxische Ernährung anwandten. Die Ergebnisse sind sehr positiv:

  • deutliche Verbesserung nach einigen Monaten hypotoxischer Ernährung
  • Fortschreitende Rückbildung der Verformungen und Sklerose
  • Geschlechtsverkehr war wieder ohne Schmerzen möglich

Der Ansatz von Dr. Seignalet hat sich bei diesen Patienten bewährt. Die Methode der hypotoxischen Ernährung ist gesund und ausgewogen und deshalb einen Versuch wert.