Dystonie

Dystonie – Krampfanfälligkeit

Dystonie bleibt ein Rätsel. Die Schulmedizin behandelt nur die Symptome, kann die Krankheitsursache jedoch nicht behandeln oder heilen.

Dr. Seignalet begleitete einen Patienten mit Dystonie über viele Jahre. Innerhalb von Monaten strikter Umsetzung der Hypotoxischen Ernährung zeigte sich eine signifikante Verbesserung der Krankheitssymptome:

  • Verschwinden der Krämpfe
  • Wiederherstellung der Empfindlichkeit von Bereichen, die zuvor taub waren
  • Wiederherstellung der Vitalität
  • Verminderte Müdigkeit

Dr. Seignalet erklärt dieses Ergebnis durch die Theorie der Zellverunreinigung. Er ging davon aus, dass hier die Körperzellen durch moderne Ernährung zunehmend verunreinigt werden und durch eine hypotoxische Ernährung der Vorgang umgekehrt wird, sich die Zellen also regenerieren und wieder normal arbeiten können.

Natürlich kann Dr. Seignalets Studie nicht nach einem einzigen Fall abgeschlossen werden. Allerdings ist die hypotoxische Ernährung einen Versuch wert, da sie keine Nebenwirkungen hat.